Redemanuskript
Redemanuskript
Texterin
Texterin

Willkommen

 

Hier schreibt Katrin Heidelberger.

 

 

Alle Texte und Bilder auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt. Zur privaten Nutzung dürft ihr die Beiträge gerne kopieren. Darüber hinausgehende Verwendung bedarf einer schriftlichen Erlaubnis. Für Nachfragen nutzt bitte das Kontaktfeld.

Die AIDAsol bei der Ausfahrt aus dem Hamburger Hafen

AIDA Kreuzfahrtschiffe sind für ihr Lächeln bekannt

 

Mit einzigartigem Lächeln durchkreuzen die AIDA-Schiffe die Meere, fahren zu berühmten Häfen, beliebten Metropolen und Trauminseln. 1996 erlebte das erste der Clubschiffe im Rostocker Hafen seine Taufe, inzwischen besteht die Flotte aus zehn Kreuzfahrtschiffen, zwei Weitere sind in Arbeit. Millionen Passagiere haben bereits mit den riesigen Fahrgastschiffen ein Stück der Welt bereist und das Bordprogramm genossen. Kreuzfahrten sind ein Urlaubstrend, auf den die AIDA Cruises gut vorbereitet ist.

 

Ich kannte das Gesicht der Kreuzfahrtschiffe von Plakaten, Prospekten und Fernsehberichten, hatte Loblieder gelesen und begeisterte Reisebericht gehört. Verstanden hab ich als ich, am Hamburger Elbufer, völlig unvorbereitet, die AIDAsol in echt und voller Größe gesehen erblickte. Seither kann ich mir vorstellen, was es heißt:

 

Die modernen Kreuzfahrtschiffe sind den Reisenden ein komfortables Zuhause auf Zeit. Kabinen gibt es mit Meerblick, mit Balkon oder als Innenkabine, das Bordleben ist vielfältig und auf jedem Schiff ein wenig anders. Sie sind schwimmende Showbühnen, Sportcenter, Hotels und Wellness-Tempel, locken mit kulinarischen Genüssen, Shops und umsichtigem Service.

 

Mein Kreuzfahrttraum ist ausgeträumt, ich werde richtig seekrank. Mir bleibt der Platz an den Elbterrassen, wo ich bei Fischbrötchen und Bier dem Auslaufen zuschaue. Vor Jahren begrüßten die Hamburger jedes einlaufende Kreuzfahrtschiff mit einem Feuerwerk. Inzwischen gehören die eleganten Fahrgastschiffe fast schon zum Alltag, 2014 plant allein die AIDA Cruises 58 Anläufe in der Hansestadt.

 

Alle AIDA Passagierschiffe haben klangvolle Namen und riesige Dimensionen. Unter dem Namen AIDAcara fährt das älteste AIDA-Schiff zu traumhaften Zielen. Das fast 200 Meter lange Schiff besitzt 590 Gästekabinen und Sonnendecks mit einer Fläche von insgesamt 3000 Quadratmeter. Über die elf Decks verteilen sich unter anderem Saunen und Ruheoasen, das Calypso-Restaurant, ein Theater und der Joggingparcours. Alle AIDA Schiffe haben übrigens einen Yoga Meister an Bord.

 

Das derzeit jüngste Schwesternschiff AIDAstella beeindruckt mich mit 1097 Passagierkabinen und 14 Decks. Auf www.Hamburg.de konnte ich lesen, wie groß das neue Flaggschiff, das am 22. März 2015 auf Jungfernfahrt geht, werden wird. Hier die Daten der AIDAprima:

maximal 3.300 Passagiere

1643 Kabinen

Schifflänge: 300 Meter

Heimathafen: Hamburg.

Die Reederei verspricht eine „neue Dimension von Kreuzfahrt“

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Katrin Heidelberger