Redemanuskript
Redemanuskript
Texterin
Texterin

Willkommen

 

Hier schreibt Katrin Heidelberger.

 

 

Alle Texte und Bilder auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt. Zur privaten Nutzung dürft ihr die Beiträge gerne kopieren. Darüber hinausgehende Verwendung bedarf einer schriftlichen Erlaubnis. Für Nachfragen nutzt bitte das Kontaktfeld.

Faszination Klamm

Meine Erste war die Partnachklamm. Die Höllentalklamm gehört zu den schönsten. 

 

An heißen Tagen ist es herrlich kühl in einer Klamm. Bei kühlerem Wetter empfiehlt sich wasserfeste Kleidung.

 

Durch diese wilden Schluchten solltet ihr auf rutschfesten Sohlen gehen.

Mit unbändiger Kraft bahnt sich tosendes Wasser seit Jahrtausenden seinen Weg durch den Felsen. Unermüdlich stürzen immer neue Fluten über die Klippen in die Tiefe. Milliarden Wassertröpfchen tanzen in Strudeltöpfen und Wasserwalzen, spritzen auf Wege und Wanderer.

 

Auf 320 Metern ausgebautem Weg habe ich das Schauspiel in der Siegmund-Thun Klamm betrachtet. Die Kapruner Ache stürzt sich dort vom Bürgkogel ins Kapruner Tal. Im Mölltal hat der Raggabach eine enge tiefe Schlucht geschaffen, die mit Brücken Stegen und Treppen zugänglich gemacht wurde. Mit einem imposanten Fall beendet der Bach seinen wildromantischen Weg durch die Raggaschlucht.

 

Genau wie Wasserfälle ziehen die Stürzbäche in den Schluchten mich magisch an.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Katrin Heidelberger