Redemanuskript
Redemanuskript
Texterin
Texterin

Willkommen

 

Hier schreibt Katrin Heidelberger.

 

 

Alle Texte und Bilder auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt. Zur privaten Nutzung dürft ihr die Beiträge gerne kopieren. Darüber hinausgehende Verwendung bedarf einer schriftlichen Erlaubnis. Für Nachfragen nutzt bitte das Kontaktfeld.

Die Saale - Autorin Katrin Heidelberger schreibt für Sie

 

 

Ich lebe in Halle (Saale), der größten Stadt in Sachsen-Anhalt. An der Saale gibt es von der Quelle bis zur Mündung viele schöne Städte und Dörfer. Die Saale ist 413 Kilometer lang und damit der zweitgrößte Nebenfluss der Elbe. Auf einer Länge von 27 Kilometern fließt Sie durch meine Heimatstadt. Im Stadtgebiet teilt sie sich in mehrer Flussarme, die von verschiedenen Brücken überspannt werden.

 

Ihren Weg beginnt die Saale in Oberfranken. Dort entspringt das Quellwasser der Saale in einer Höhe von 707 Metern dem Großen Waldstein nahe der Ortschaft Zell. Im Thüringer Schiefergebirge werden ihre Wasser in fünf Stauseen aufgestaut. Bei Kaatschen im Burgenlandkreis beginnt der Fluss seinen Weg durch Sachsen-Anhalt und prägt das wild-romantische Saaletal. An den Ufern stehen viel besungene Burgen, knorrige alte Bäume und idyllische Ortschaften. Paddelfreunde und Motorbootfahrer lieben den malerischen Flussverlauf, an einigen Flussabschnitten fahren auch Ausflugsschiffe. Damit Boote und Schiffe die Höhenunterschiede des Flussbettes überwinden könne, werden einige Schleusen betrieben. In Ufernähe verläuft der 427 Kilometer lange Saaleradwanderweg.

 

Auf dem Weg durch Sachsen-Anhalt nimmt die Saale das Wasser von vielen Nebenflüssen und kleinen Bächen auf. Schon bei Kleinheringen strömt zum Beispiel die Ilm dem Saalewasser zu, im Naumburger Blütengrund mündet dann die Unstrut in die Saale. Im Süden von Halle füllt die Weiße Elster, als längster Nebenfluss, den Wasserstand auf. Wipper und Bode münden dann bei Bernburg in den Strom. Dann ist es nicht mehr weit bis zur Saale-Elbe-Mündung. Bis die Saale bei Groß Rosenburg in die Elbe strömt, hat sie eine Fläche von 24.100 Quadradkilometern entwässert. Vereint mit dem größten Strom unseres Bundeslandes fließt das Wasser dann nach Norden weiter, verlässt Sachsen-Anhalt im Landkreis Stendal und strömt der Nordsee zu.

Quellenangeben: Danke Wikipedia für die Zahlen: http://de.wikipedia.org/wiki/Saale

 

 

Gern schreib ich auf Bestellung ausführliche Texte über einzelne Regionen.

Für Anfragen oder Aufträge nutzt bitte das Kontaktformular.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Katrin Heidelberger